Heftige Störungen auf Office 365

Schöne neue Cloud-Welt.

Lesedauer: 3 Minuten Obige Bild-Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL und allestörungen.de

Seit Mittwoch liegen uns Kunden in den Ohren, weil ihr Outlook nicht funktioniert. Neu ist dabei, dass auch office.com nicht mehr funktioniert. Nicht für alle, aber für viele.

Die aktuelle Ausfallkarte von Office 365, auf der Störungsmeldungen der Benutzer zusammengefasst werden, zeigt ein recht erschreckendes Bild wenn man bedenkt, dass die Störungen nun seit über drei Tagen andauern und es Microsoft offensichtlich mal wieder nicht für nötig hält, diese endlich mit dem nötigen Druck zu beheben.

Bleibt demnach fast schon zu hoffen, dass man es beim Hersteller als für nicht so schlimm erachtet. Denn falls das nicht so sein sollte würde es ja bedeuten, dass Microsoft schon seit 72 Stunden völlig erfolglos versucht, die Office 365 Konten zu reparieren.

Gemeldet wurden unter anderem:

  • Anmeldefehler (angeblich falsches Passwort)
  • willkürliche Passwort-Resets (nicht vom Benutzer angefodert)
  • office.com lädt sich ständig neu (keine Anzeige von Kalender, Mail usw. möglich)
  • „Bad Request“ und „Service Unavailable im Office 365 Admin Center
  • Microsoft Planner funktioniert nicht mehr (sehr gut, wenn das Kunden-Terminplanungssystem für mehrere Tage komplett ausfällt)
  • Skype funktioniert nicht
  • Outlook Web App funktioniert nicht
  • Outlook Accounts „getrennt“
  • Scan2Mail funktioniert nicht mehr
  • Skype for Business funktioniert nicht
  • XBox funktioniert nicht

Sehr cool an der Stelle ist, dass der Kunde diese Störung nur im Office 365 Admin Center online melden kann. Betroffene Kunden können sich dort aber nicht anmelden, weshalb sie generell keine Störung melden können.

Wie so oft, hilft hier wohl nur abwarten und Tee trinken. Und die Augen und Ohren auf halten, ob man ausnahmsweise irgend etwas in den Medien erfahren wird ob Microsoft gehackt wurde, eine Datenpanne entstanden ist oder ob nur wieder mal ein Microsoft Verzeichnisdienst oder ein anderes elementares System gecrasht ist. Denn wie wir alle wissen, sind funktionierende Backups nicht gerade Microsofts Spezialgebiet.

Update 5. August 2019: Soweit uns Kunden unterrichten und wir mit unseren eigenen Office 365 Accounts überprüfen können, sind die Störungen seit gestern Abend oder spätestens heute früh behoben. Sollten Sie weiterhin Probleme mit Ihrem Office 365 Account haben können Sie jederzeit einen Supportfall in unserem Ticketsystem öffnen: https://itk.trakdesk.com/

Hier klicken, um den Beitrag zu bewerten:
  0 Bewertungen
patrick.ruppelt